Matrix - die 2-Punkt-Methode

 

Das Wort Matrix kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Gebärmutter oder Muttertier. In vielen Fachbereichen taucht es auf wie in der Mathematik, Biologie, Technik und wir können die Matrix als Film uns anschauen. 

In der Matrix 2-Punkt-Methode wird die Matrix als Grundlage oder Urgrund gesehen. Unser Leben spielt sich in einem Energiefeld ab, das interaktiv ist und pulsiert. Dieses Feld, auch morphogenetisches Feld genannt, nimmt alle Informationen auf und speichert sie. Laut der Quantenphysik sind wir ein Energiefeld und verbunden mit allem und jeden und gleichzeitig ein Resonanzfeld. Unsere persönlichen Informationen über uns also über unsere Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft, unserem Körper, unsere Visionen und Wünsche, unsere Emotionen und ihre Geschichten finden sich darin wieder. 

In der Quantenphysik verwendet man auch den Begriff „Null Punkt Feld“. Die Lehre der Quantenphysik berichtet uns, dass jeder Mensch ein Beobachter ist und was der Mensch beobachtet, das beeinflusst er auch. Es findet also keine Beobachtung ohne Beeinflussung statt. Somit sind wir gleichzeitig auch immer in einem Schöpfungsakt integriert. 

Die moderne Hirnforschung hat nachgewiesen, dass länger anhaltende Gefühlszustände sich auf das Gehirn auswirken. Das Gehirn hat einen großen Anteil am Funktionieren unserer Organe und des gesamten Körpers. So reagiert unser Gehirn auf unsere Gedanken wie Ängste, Sorgen, Glücksgefühle und andere Emotionen oder Gedanken, wie Selbstmotivation oder Selbstabwertung. Ändern wir etwas an unserem Denken oder und Fühlen wird sich das auf unseren Körper auswirken und wir ziehen neue andere Ereignisse in unser Leben. 

Die Anwendung der 2-Punkt-Methode kann unser Denken und Fühlen beeinflussen und damit wird unsere Realität in ein Wandlungsprozess gebracht. 

Unser Denken und unser Verhalten, die Ausstattung unseres Körpers, mit dem wir auf die Welt gekommen sind, sowie unsere Umweltbedingungen und die Zeitqualität, in der wir uns befinden, sind Bedingungen, die einen enormen Einfluss auf unser Leben haben. 

Die 2-Punkt-Methode bietet unter anderem eine Möglichkeit seine Eigenverantwortung für sein Leben wahrzunehmen. Sie ist eine Methode von vielen, die ein begleitender Weg sein kann, um seine Lebensthemen zu bewältigen, bei der eine tägliche Anwendung möglich ist. Sie ist ein Öffner, um hinderliche Vorgänge anzuhalten, womit eine Selbstregulierung oder eine sofortige Veränderung möglich ist. Es können also Selbstheilungsprozesse aktiviert werden. Das System eines Menschen ordnet sich neu und die ursprüngliche Ordnung kann wieder hergestellt werden.

 

Durch die 2-Punkt-Methode haben wir die Möglichkeit auf die Matrix einer Person mittels Intention und Bewusstheit einzuwirken.

Jeder Mensch wirkt beständig auf seine Matrix durch seine Gedanken, Worte und Taten, sowie gleichzeitig damit auf seine Umgebung. 

Mit der 2-Punkt-Methode können leicht Veränderungen in vielen Bereichen des Lebens erzielt werden. 

Durch die Verbindung zweier Punkte werden mit Hilfe von Modulen das Thema mit der Lösung zusammengebracht. Das „wissende Feld“ kennt die Entstehung des Themas und hält somit auch die Lösung bereit, die unser Intellekt nicht immer erfassen kann. Die Module enthalten das Potenzial und sind der Weg für einen Transformationsprozess. Dadurch kann eine Wandlung in unserem Leben in Gang gesetzt werden, die sich auf körperlicher, emotionaler und seelischer Ebene vollziehen kann. 

Eigene Denk- und Handlungsmuster können mit diesem Rüstzeug auffindbar gemacht werden. Jeder Mensch geht mit bestimmten Strukturen, Glaubenssätzen, sowie auch Blockaden und Hindernissen durchs Leben. Da bietet sich die 2-Punkt-Methode als Hilfsmittel zur Öffnung von neuen Möglichkeiten, für Wachstum und Entwicklung, um schöpferische Prozesse in Gang zu setzen, für die Neuprogrammierung von Mechanismen und für das Wecken und Freilegen von Potenzialen.

 

Eine Methode, die mit Leichtigkeit und Freude verbunden ist. Belastende Themen müssen nicht in einer langen Leidensspirale besprochen werden, klare Ziele können gesetzt werden und Neuorientierung findet statt.

 

Für diese Methode ist es nicht zwingend notwendig, vor Ort sein zu müssen. Da das „wissende Feld“ uns umgibt, kann auch aus der Ferne auf die Matrix eines Menschen eingewirkt werden. 

 

Bei Interesse, Fragen oder Anregungen können Sie sich gerne an mich wenden. Verwenden Sie bitte dazu das Kontaktformular. 

 

Inga Fischer 

Bild und Text: Inga Dorit Fischer