Krafttiere      

 

                                    Vorwort

 

Es gibt viele unterschiedliche Anschauungen, Erfahrungen und Berichte mit und über Krafttiere. Viel Papier ist beschrieben, Medien sind beansprucht, Leute zitiert, die man Experten nennt. 

Für mich ist das Entscheidende nicht, was auf dem Papier steht, sondern, was sich als hilfreich erweist und somit in unserem Leben passiert. Der Erfolg ist für mich ein Anzeiger, dass es dieser Weg ist, der weiter zu gehen, sich lohnt.  

In uns allen steckt jede Menge Wissen, dessen wir uns nicht immer bewusst sind und wenn doch, können wir trotzdem nicht alles erklären. Es gibt so viele Dinge zwischen Himmel und Erde, die sich uns noch nicht erschlossen haben. Der Mensch unserer Zeit ist geprägt, dass er alles rational und wissenschaftlich erklärt und untermauert haben möchte. Er und die Wissenschaft sind in ihrer Entwicklung noch nicht so weit, das alles wirklich zu erfassen.  

Wenn etwas nicht von Erfolg gekrönt ist, muss die Methode nicht die Falsche sein. Vielleicht stimmen die Modalitäten nicht. Es gilt, mit unserem Forschergeist das Passende  aufzuspüren, dass entsprechende Ergebnisse liefert. 

Trotzdem möchte ich hier den Versuch wagen, für Menschen, die offen sind, neue Wege zu finden, hier einige Zeilen zu füllen, um ihnen Krafttiere vorzustellen, näher zu bringen und den Raum zu bieten, sich mit meinen Worten auseinanderzusetzen. Vielleicht geben sie Anregung, unbekannte Sachen auszuprobieren oder festzustellen, dass ihr Weg in eine andere Richtung führt. 

Natürlich erstrecken sich die Ausführungen hier nicht in Vollständigkeit und richten sich nach meinem Wissen, meinen Erfahrungen und Kenntnissen aus. Ich bin wie alle Menschen hier auf der Erde, um sich zu entwickeln und zu lernen. Meinen Krafttieren bin ich für ihre Führung, Begleitung und ihre tatkräftige Unterstützung sehr dankbar. 

 

          Der rationale Versuch einer Erklärung, was Krafttiere sind!

 

Krafttiere sind Geistwesen, die in der Gestalt von Tieren zu uns finden und weise, heilkundige, kampferfahrene, kraft- und energievolle Geschöpfe sind, die archetypische Merkmale ihrer Gattung uns offerieren. 

Alles Leben ist ein Gesamtgefüge, in dem die Energien in verschiedenen Bahnen und auf unterschiedlichen Ebenen in stets anderer Qualität, fließen. In diesem Gesamtgefüge sind alle Informationen gespeichert. 

Ein  Austausch der Energien unter den vielfältigen Lebensformen in ihren unterschiedlichen Bewusstseinsstufen ermöglichen unter anderem die geistigen Wesen. Die Krafttiere dienen uns somit als Verbindungsglieder. 

In allem wohnt der große Geist, also der Spirit, der darauf wartet, dass alles in eine optimale Verbindung kommt.

Die Krafttiere offenbaren sich uns als weibliche, männliche oder ungeschlechtliche Wesen. 

Es gibt auch Krafttiere, die eine Gestalt angenommen haben, die in dieser unserer realen Welt nicht mit unseren Augen zu sehen sind. Wir können sie als Fabeltiere erkennen wie das Einhorn oder als Tiere, die aus Mythen und Legenden stammen. Ungeachtet dessen können Kombinationen von verschiedenen Tieren in einem Krafttier vorkommen. Ebenfalls können sie sich als Paare, mit Jungtieren oder in einer Gruppe zeigen. 

Alle Tiere ohne Ausnahme in welcher Form, untypischen Farbe und anderen Musterung sie auftreten, sind geeignet sich als unser Krafttier zur Verfügung zu stellen. Jedes ist einzigartig auf seine Weise mit seinen Aspekten, Charakteren, Fähigkeiten, Wissen, Merkmalen und seiner Medizin und ist nicht zu unter- oder gleichermaßen zu überschätzen. 

Es kommt also nicht auf seine Größe und seine Lobby an oder ob es in unserem Lebensraum lebt, um es als unser Krafttier willkommen zu heißen.

Jeder bekommt das Tier, das ihn am besten und meisten unterstützen kann und so zu ihm passt. Es geht nicht darum mit welchem Tier man am besten Staat macht. Entscheidend ist die Medizin, die uns ein Tier geben kann. Das Tier zeigt uns auf, was bei uns noch zu entwickeln gilt, also unsere Schwächen, um aus ihnen Stärken zu machen. 

 

                               Welche Funktionen hat das Krafttier?

 

Wir sind heute abgeschnitten von der Natur und sind von ihrer Magie entfremdet. Wir leben in Häusern und haben uns von der Natur und seinen Unbilden damit etwas unabhängiger gemacht. Trotzdem ist ein Bedarf an Führung, Verbindung und Heilung vorhanden. Die uns umgebende reale Wirklichkeit kann diese Bedürfnisse nicht alle erfüllen. 

Krafttiere sind zu unserer persönlichen Führung an unserer Seite und können uns ein Leben lang begleiten. Oft steht uns ein Hauptkrafttier zur Verfügung, doch genauso sind mehrere und verschiedene selbstverständlich. Es gibt zusätzlich Krafttiere, die uns nur für bestimmte Aufgabengebiete und andere mit begrenzter Zeit beistehen. 

Die Bandbreite ihres Einsatzes ist groß und richtet sich nach der Person, die sie betreuen. Sie passen sich der Persönlichkeit an und ihre Betätigung richtet sich nach dem Entwicklungsstand des Menschen und dem, was wirklich für ihn gut und in der momentanen Zeitqualität angemessen ist.

Wir sind nie wirklich ohne Krafttiere, auch wenn ein Tier das andere ablöst oder in den Vordergrund rückt. Selbst wenn wir meinen allein zu sein, hat es nur mit unserer aktuellen Lebenssituation und uns selbst zu tun. 

Krafttiere können unser Leben bereichern und uns vielfältig Schützenhilfe in allen Lebenslagen leisten. Sie stehen immer für uns bereit, schon ein Leben lang. Bei schwerwiegenden Lebenssituationen springen sie uns als Helfer, ohne das wir davon eine Ahnung haben, zur Seite. Ihre volle Medizin entfalten sie jedoch, wenn wir mit ihnen in einem steten bewussten Kontakt stehen und eine persönliche Beziehung zu ihm aufbauen. Ein Krafttier ist an unserer Seite wie ein guter Freund und es hängt von uns ab, in wie weit es zum Einsatz kommt. Es ist ein Ratgeber, Verbündeter, ein Heiler, Helfer, Beschützer, Lehrer. Unser Krafttier ist ein persönlicher Führer, ein spiritueller Begleiter, Seelengefährte, das uns in allen unseren Lebenssituationen unter die Arme greift, Botschaften und Informationen übermittelt, uns vor Gefahren warnt, unterwegs ist, um für uns das Beste zu arrangieren. Es weiß genauer, was für uns zur Zeit das Beste ist, da es einen größeren Überblick hat als wir. Deshalb begegnet uns manchmal nicht das, worum wir gebeten haben. Auf allen Ebenen physische, mentale, emotionale und spirituelle kann es Spuren hinterlassen. Das Krafttier stärkt uns den Rücken und ist ein Verbindungsglied zwischen uns und der geistigen Welt. 

Es kann uns direkte Informationen, Botschaften übermitteln und unsere Fragen beantworten. 

Vor allem ist es daran interessant nicht nur praktische Tipps für unsere Lebensumstände zu geben, sondern an unserer individuellen Entwicklung unserer Persönlichkeit mit unseren Potentialen, Fähigkeiten, Ressourcen interessiert.

Das Krafttier bringt uns mit unserer Energiequelle in Kontakt und damit uns selbst, unserem Kern näher. Es hilft uns unser Gleichgewicht zu halten, heil zu werden und uns innerlich auszurichten. Bei der Entwicklung unserer Qualitäten nimmt es uns unter seine Fittiche und hilft sie zu trainieren und ist uns ein Mentor beim Finden unseres spezifischen Ausdrucks. 

Unser Krafttier leistet uns Vorschub bei der Erzielung persönlicher Fortschritte und der Erreichung unserer Ziele. Es ist ein Fachmann uns bei der Öffnung für die Magie des Lebens als Adjutant bereit zu stehen. 

 

Die Krafttiere können uns bei unseren individuellen Lebensplänen Ratgeber sein und uns zu unseren Kraftorten führen, an denen wir auftanken können. 

 

Jedes einzelne Krafttier hat sein Spezialgebiet uns bei unserem Wachstum, bei der Bewältigung von täglichen Herausforderungen, bei unserer Heilung von Verletzungen aller Art, bei der Bereinigung aller energetischer Dissonanzen, Selbstwertkonflikte, unverarbeiteten negativen Emotionen, destruktiven Bildern, Zellerinnerungen und Lebenskrisen, der Erweiterung unserer geistigen und intellektuellen Fähigkeiten, dem Einnehmen des Gleichgewichtes unserer Gefühlswelt zu unterstützen und es beschützt uns. 

 

                      Wie kommt eine Verbindung zum Tier zustande?

 

In der Stille des Schweigens und des gedrosselten Denkens kann um eine Verbindung gebeten werden, das sich in einem Ritual ausführen lässt. Vor allem am Anfang ist das hilfreich, wenn es schwer fällt sich überhaupt vorzustellen, wie  Informationen und andere Dienste erhalten werden können.

Über eine innere Stimme, Bilder im Kopf und dem Vorstellungsvermögen entsteht ein Kontakt zwischen dem Krafttier und der Person. Für Geübte kann es eine kurze Trance oder schamanische Reise sein. 

Es kann mit dem Tier selbst geredet werden laut, leise oder stumm und die Antworten können über eine innere Stimme, Bilder, ein Gefühl, einen Impuls, eine Idee oder einem Geschehen im Alltag zu uns kommen. 

Die Hinweise im Alltag auf gestellte Fragen sind sehr vielfältig. So kann uns das Krafttier mit bestimmten Personen zusammenführen, die die Antwort aussprechen oder wir beobachten eine Szene, ein Buch gerät in unsere Hände und vieles mehr. Die Antwort findet zu uns auf den unterschiedlichsten Wegen, manchmal zu Zeiten, an denen wir gerade nicht daran denken.

Wir können gegebenenfalls das Krafttier nur in unserer Nähe spüren und über seine vorhandene Energie geführt und gelenkt werden. Ich hatte jahrelang unter anderen Krafttieren eines, das immer einfach nur an meiner Seite war und mich so gestärkt hat. Erst nach Jahren entstand darüber hinaus eine Kommunikation.  

 

                                Der Umgang mit meinem Krafttier

 

Die Umgangspflege mit meinem Krafttier lässt meiner Phantasie keine Grenzen einnehmen. Ich kann mich belesen, es genau studieren, beobachten, Naturfilme anschauen, in den Zoo gehen, Bilder sammeln und mir einen rituellen Platz in meinem Lebensraum schaffen. Außerdem kann ich in die freie Natur gehen, es mir vorstellen, mich in Gedanken und mit meinem Fühlen mit ihm verbinden. Der Kontakt kann durch eine innere Stimme stattfinden oder ich spreche laut mit ihm. Darüber hinaus kann ich ein Amulett tragen, mir Figuren hinstellen, selber Bilder zeichnen, mich in das Tier hineinversetzen, um mich in gleicherweise so zu bewegen und seine Stimme nachzuahmen. Andere Möglichkeiten können sein: Masken basteln, eine Tierpatenschaft übernehmen, sich Geschichten ausdenken oder tagträumen. Doch alles muss zu einem passen, nichts aufgezwungen sein.

Entscheidend ist es, einen regelmäßigen beständigen Umgang und Kontakt zu pflegen.  

 

Wenn ich mich mit meinem Krafttier beschäftige, egal ob ich in irgendeiner Weise mit ihm kommuniziere oder über die verschiedenen Medienformen beanspruche, ist es gut auf einige Details und  Aussagen zu achten oder mir bestimmte Fragen zu stellen. 

 

Diese Fragen könnten sein: 

 

Welche Eigenschaften, Fähigkeiten, Kräfte hat mein Krafttier, die mir fehlen, die ich noch entwickeln oder ausbauen kann?

Welche davon benötige ich in meiner momentanen Lebenssituation besonders?

Welche Prinzipien, Essenzen, Aspekte kann ich auf mein eigenes Leben übertragen und anwenden? 

Versteckt sich ein Rat oder Hinweis für mich hinter den Aussagen über das Tier?

Lehne ich etwas bei meinem Krafttier ab? Was ist es und lehne ich vielleicht in mir ähnliche oder gleiche Aspekte ab? 

In welchem Element lebt mein Krafttier auf der Erde, im Wasser oder in der Luft?

Ist es ein Tag- oder ein Nachttier?

Tritt das Tier alleine, als Paar, in der Gruppe oder mit Jungtieren auf?

In welcher Gegend lebt es in der realen Welt?

Ist es ein Tier aus unserer Realität, ein Fabelwesen oder irgendeine Kombination?

Welche untypischen Farben und Muster hat es? 

Wo finden die Begegnungen statt und wie?

Wie kommen die Verbindungen zustande? 

 

Aus all den vielen unterschiedlichen Modalitäten können sich für uns Hinweise und Anregungen offenbaren. 

Manchmal versteckt sich eine Botschaft und verweist auf etwas Offensichtliches, Nahe liegendes oder vergessene Qualitäten. Es kann uns auf unsere Kräfte aufmerksam machen, in uns Hinweise wecken, um uns zu fördern.

               Die Gestaltung der Beziehung zu unseren Krafttieren 

 

Mit unseren Krafttier oder Tieren gehen wir eine Partnerschaft ein. Diese Verbindung, wenn wir eine optimale Beziehung haben möchten, ist ein Kontakt der einen entsprechenden Umgang voraussetzt.

In dem Wechsel der Gezeiten des Alltags und dem zeitlosen Wandel in den energetischen Sphären begegnen wir unseren Krafttieren mit rückhaltloser Liebe, Verehrung, Respekt, Vertrauen, Offenheit und Zugewandtheit. Mit fortschreiten unseres Zeitmaßes hüllt uns immer größer werdende Vertrautheit mit ihnen ein. Mit Dankbarkeit gefüllt sind die Gedanken, was für ein Segen sie für uns sind. Sie wollen also immer beschäftigt sein und von uns Aufgaben bekommen.

Ich kann Rituale der Dankbarkeit oder für andere Vorhaben durchführen. 

                         Die Begegnung mit dem Krafttier 

 

Seinen Krafttieren zu begegnen unterliegt einen eigenen Prozess.  Dort angefangen wo uns der Gedanke kam unsere Aufmerksamkeit auf Krafttiere zu lenken bis zur Begegnung. Der erste Schritt beginnt bei sich selbst, sich dafür zu öffnen, einzustimmen, auszurichten. Es setzt eine bestimmte Haltung voraus, die nicht nur vom eigenen Willen gekennzeichnet ist. Bereit dafür zu sein, bedeutet nicht nur eine Begegnung zu haben oder es in Empfang zu nehmen, sondern in eine wahrhaftige Verbindung zu treten, um gemeinsam eine Reise durch das Leben anzutreten, die Krafttiere können sich von uns entfernen, wenn es erforderlich für unsere Entwicklung ist oder es nicht in Gebrauch genommen wird. 

 

                          Wie komme ich zu meinem Krafttier?

 

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie ich zu einem Krafttier komme. Eine ist, jemanden zu beauftragen, der schamanisch tätig ist, sein Krafttier ausfindig zu machen und mich mit ihm in Verbindung zu bringen. Das ist die einfachste Art zu einem Krafttier zu kommen.

Andere Wege sind ebenfalls möglich, entscheidend ist dann der Umgang und die Zusammenarbeit mit ihm. 

Ich kann mit Hilfe einer Meditation oder einer Imagination mit ihm zusammenkommen. Wer schamanisch Reisen kann, wird selbst immer wieder Krafttieren begegnen und erfahren, welche Bedeutung sie für ihn haben. Eine Kartenlegung oder die Befragung eines Orakels tut es ebenso. Doch dabei ist die Auswahl immer eingeschränkt und es kann so zu Krafttieren kommen, die nur kurzfristig bleiben. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass sein lebenslanges Krafttier dabei ist. Ich kann in einem bestimmten Ritual mein Krafttier herbeirufen. Diese Methode eignet sich besonders gut für intuitive sensible Menschen. Diese Tiere können einem häufig im Alltag begegnen als Symbol, auf Bildern, in Träumen, im Lebensumfeld, in einer bestimmten Lebenssituation oder in Medien. Bei Unsicherheiten darüber können auch Testungen vorgenommen werden, ob es wirklich das Krafttier ist. Menschen, die eine gute Wahrnehmung haben, spüren die Anwesenheit oder fühlen sich besonders hingezogen zu einem Tier. Eine besondere Ablehnung und sogar Angst können ebenso ein Hinweis auf das Krafttier sein, denn dann kann man am meisten von ihm lernen, wenn man dazu bereit und offen ist. Es gibt Befürworter und Ablehner von der Theorie, dass das eigene Haustier genauso ein Krafttier ist. Meine Erfahrung ist, dass es nie zufällig ist, warum ich ein Tier in meinem Lebensraum versorge und mit ihm zusammen lebe. Beides ist möglich, sowohl als auch kann es mein Hauptkrafttier sein oder ein Begleiter und Unterstützer für eine bestimmte Zeit. 

 

                                       Schlussgedanken

Für Menschen, die auf der Suche nach etwas sind, kann das ein Beginn einer spannenden Reise oder eine Initiation zu einem neuen Lebensabschnitt sein. 

 

In der Magie mit der Arbeit mit meinem Krafttier oder Tieren kann ein Entwicklungsprozess in Gang gebracht werden, der ein tiefgreifendes Verständnis und Wissen über mich, mein Leben und über dessen Quelle stattfindet. Mir eröffnet sich der Ursprung der Kraft, aus der ich schöpfen kann, um über meine eigenen Grenzen hinauszuwachsen, neue Sichtweisen kennenzulernen und vielfältige Lösungsmöglichkeiten für schwierige Lebenssituationen zu erlangen. Etwas wird in mir zum Klingen gebracht, dass mich ein Leben lang nicht mehr loslässt und in den Strudel der Urquelle hineinzieht, um mich mit allen Lebensformen zu verknüpfen und mich im Innersten mit der Seele meines Krafttieres zu vereinigen, um daraus in einer gestärkten bewussteren Weise hervorzugehen. Ich trete mit dieser Zeit der Wandlung bewusst in ein Wechselspiel ein, aus dem ich gewachsen hervorkomme.

Text und Bildquelle: © Inga Fischer