Über mich

Über mich

 

Ich möchte mich hier ein wenig vorstellen und einen kleinen Abriss meines Lebens teilen.

Ich bin Mutter von drei erwachsenen Kindern, wobei mein ältestes Kind behindert ist. Mir wurden von zwei meiner Kinder zwei Enkelkinder geschenkt, die mein Herz erfreuen. 

 

Schon in meiner Schulzeit war es mir ein Anliegen meine berufliche Tätigkeit auf Menschen auszurichten. So habe ich eine Ausbildung für Erzieher mit Lehrbefähigung begonnen und abgeschlossen. Nach ein paar Jahren setzte ich mich noch einmal auf die Schulbank, um beruflich als Lehrerin anerkannt zu werden und studierte neben der beruflichen Tätigkeit mit drei Kindern zwei Jahre. Inzwischen blicke ich auf 38 Jahre Schuldienst zurück.

 

Aus gesundheitlichen Gründen habe ich 2001 zu alternativen Heilmethoden gefunden, um selbst heil im Leben zu stehen und mit den Bewegungen des Lebens kraftvoll gehen zu können. Seit 2002 habe ich viele alternative Heilmethoden erlernt, die es mir ermöglichten gute Schritte zu gehen. Dann gab es in meinem Leben ein Punkt an dem ich mir sagte, dass ich an meinem Wissen, meinen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Potentialen Menschen teilhaben lassen möchte und sie selbst auf ihren eigenen Weg und ihren inneren Prozessen begleiten und unterstützen möchte neben meiner beruflichen Tätigkeit.

Die Arbeit als Lehrerin verlangte von mir viel ab und verbrauchte mehr Energie als mir gut tat. So reduzierte ich meine Stundenanzahl in der Schule, das zu leben, was mir Energie gab, nämlich Menschen in ihren Lebensprozessen zu begleiten und zu unterstützen. 

 

In Zeiten eigener innerer tiefer Heilungsprozesse war meine kreative Seite ein guter Stützpfeiler, der mich eine andere Seite meiner Persönlichkeit leben ließ und weiterhin lässt. Ich male sehr viel, liebe die Literatur und schreibe selbst. So entstanden zwei meiner Bücher, die ich auf dem Markt anbiete, um mit Menschen, die sich selbst auf ihren eigenen Weg gemacht haben, meine Welt zu teilen. Diese sind aber auch gerne über mich zu erwerben. 

 

Aus meinen Lebensprozessen heraus habe ich dann meinen Vornamen von Dorit auf Inga geändert und staatlich anerkennen lassen. 

 

Eines meiner Lebensmotto ist: "Der Weg ist das Ziel.". Ich begebe mich weiterhin in den Lebensbewegungen und in den Fluss, das fließen zu lassen und zu mir kommen zu lassen, was für mein Leben angemessen ist.

Ich bin ein Mensch, der sehr schlecht aufgeben kann, der versucht hat manches im Leben zu erzwingen, um gut mit dem Leben zu gehen. Aber ich habe erkannt, dass das so nicht funktioniert. Also habe ich gelernt loszulassen, anzunehmen und im Vertrauen und Geduld Schritt für Schritt zu gehen und die kleinen Dinge willkommen zu heißen, sie zu feiern und dankbar zu sein, für das was geht.

 

Ich bin offen für neue Wege, Erfahrungen und Herausforderungen, die angmessen und bewältbar sind. Ich habe noch viel zu geben, zu teilen   ...  

 

Ich wünsche allen den Mut, die Kraft und auch die Freude beim Gehen ihrer eigenen Lebensbewegungen. Möge das Beste für jeden einzelnen geschehen. Gesegnet sei es.

 

Ich wünsche mir, dass wir Menschen die kleinen Wunder des täglichen Lebens wahrnehmen und mehr und mehr davon einsammeln. 

 

In Liebe Inga 

 

 

Ausbildungen: 

 

- Lebens - Energie - Berater 
   Beraterin Praxisorientierte Neue Homöopathie 
  ( Arbeit mit Zeichen nach Körbler ) 

 

- Schamanismus: 

   

- Kineosologie:

    Three In One Concepts 
    Touch for Health 

 

- Coach für systemische  Gesundheitsentwicklung und Persönlichkeitsentfaltung 

 

- Energetische Psychologie 

 

- Lesen im morphischen Feld 

 

- Systemischer Aufsteller mit dem Schwerpunkt Selbst - Integration 

 

- ATA Gestalttherapeutisches-Geisteshaltungstraining 
  

- "Ich bin ich"   nach Klaus Günther Stutz  

 

- "Matrix, die 2-Punkt-Methode"  nach Dirk Stegmeyer
    

- Körperspychotherapie 

 

 

Wort und Bild: © Inga Dorit Fischer